FAQ

Ich will ein Motorrad mieten, was muss ich tun?

Registriere Dich auf unserer Plattform, wähle dein Wunsch-Motorrad aus und sende eine Mietanfrage.

Wie lange ist eine Mietanfrage gültig?

Der Vermieter hat 48h Zeit um eine Buchung zu akzeptieren. Danach kann der Vermieter direkt, über den integrierten Chat, mit dem Mieter Kontakt aufnehmen um eine Abholzeit zu vereinbaren.

Kann ich meine Mietanfrage stornieren?

Mieter können bei ausstehender Buchungsanfrage jederzeit kostenlos stornieren. Sollte die Anfrage vom Vermieter nicht innerhalb von 48 Stunden beantwortet werden, wird die Buchung automatisch kostenlos storniert.

Bei bereits angenommener Buchung gelten folgende Stornierungsbedingungen:

  • bis 12 Tage vor Mietbeginn: 10% vom Gesamtbetrag fällig; für Versicherungskosten + RIBE Servicegebühren (10%)
  • 3 bis 11 Tage vor Mietbeginn: 60% vom Gesamtbetrag fällig; für Vermieter*innen (50%), Versicherungskosten + RIBE Servicegebühren (10%)
  • innerhalb von 3 Tagen vor Mietbeginn: 100% von Gesamtbetrag fällig
Was muss ich vor und während der Miete beachten?

Stelle sicher dass Du Deinen Führerausweis dabei hast, sowie passende Schutzkleidung und Helm. Bei der Übergabe des Motorrads gibt Dir der Vermieter bestimmt noch einige Tipps zur Handhabung seines Bikes. Vergiss nicht, dass Du dem gemieteten Motorrad genau so viel Sorgfalt schenkst, wie Deinem eigenen Besitz! Es ist schliesslich das Motorrad einer anderen Person und sie erwartet, dass er wieder ganz und funktionstüchtig zurück kommt. Füllt zwingend das Übernahme- und Rückgabeprotokoll. Ohne vollständig ausgefülltes Protokoll, können wir Dir eine Versicherungsdeckung im Schadenfall nicht sicher garantieren.

Kann ich Schutzbekleidung sowie Helm mitmieten?

Der Mieter ist selbst für passende Schutzkleidung sowie Helm zuständig.

Darf ich als Lernfahrer ein Motorrad mieten?

Da die Haftung unserer Versicherung für Lernfahrer nicht gedeckt wird, dürfen Private Halter eines Motorrads über unsere Sharing-Plattform nicht an Lernfahrer vermieten. Jedoch bieten mehrere Unternehmern auf unserer Plattform explizit Motorräder für Lernfahrer an.  In der Suchfunktion hat der Mieter die Option, nur nach geeigneten Motorräder für Lernfahrer zu filtern. Über unserkönnen Lernfahrer ebenfalls ein Motorrad für einen Längeren Zeitraum mieten (nur in der Schweiz erhältlich).

Wie läuft eine Vermietung ab?

Wird ein Motorrad über die Plattform gebucht, erhält der Vermieter eine E-Mail von uns. Nun hat der Vermieter 48h Zeit die Buchung zu akzeptieren. Wurde die Buchung akzeptiert, kann der Vermieter direkt mit dem Mieter in der Chatfunktion eine Abholzeit vereinbaren.  Vermieter und Mieter füllen gemeinsam zwingend ein Übernahme- sowie Rückgabeprotokoll aus.

Ist mein Motorrad während der Vermiete geschützt?

Dein Motorrad ist in guten Händen. Durch unsere offizielle Versicherungspartnerin, die Helvetia Versicherung, ist Dein Motorrad während der Vermietdauer durch eine Vollkasko-Versicherung umfassend geschützt. Deine private Motorradversicherung haftet dabei nicht und Du hast kein Risiko. Im seltenen Fall eines Schadens läuft die Schadensabwicklung zwischen RIBE und Helvetia. Die Eintreibung des Selbstbehaltes übernimmt RIBE.

Selbstbehalt für den Mieter:
Kaskoschaden: 1'000.- CHF
Teilkasko: 500.- CHF
Haftpflicht: 500.- CHF

Integriert in unsere RIBE / Helvetia Versicherungslösung ist zudem 24/7 Assistance und Ersatzmotorrad bei einem Schaden.

Wie kann ich ein Motorrad erfassen?

Registriere dich auf unserer Plattform. Klicke oben rechts auf "Motorrad hinzufügen" und erfasse dein Bike mit allen nötigen Informationen. Halte dein Fahrzeugausweis bereit, den diesen benötigst du für die verifikation.

Wie bestimme ich den Tagesmietpreis?

Du bestimmst den Tagesmietpreis. Unser System hilft dir dabei, einen optimalen Wert zu bestimmen.

Was ist ein Langzeitrabatt?

Hier hast du die Möglichkeit, für längere Mieten einen tieferen Tagesmietpreis festzulegen. Somit bleibst du bei der Preisgestaltung flexibel.

Muss ich Schutzbekleidung und Helm mitvermieten?

Nein, der Mieter ist für die passende Ausrüstung zuständig.

Wie läuft eine Vermietung ab?

Wird ein Motorrad über die Plattform gebucht, erhält der Vermieter eine E-Mail von uns. Nun hat der Vermieter 48h Zeit die Buchung zu akzeptieren. Wurde die Buchung akzeptiert, kann der Vermieter direkt mit dem Mieter in der Chatfunktion eine Abholzeit vereinbaren.  Vermieter und Mieter füllen gemeinsam zwingend ein Übernahme- sowie Rückgabeprotokoll aus.

Darf ich mein Motorrad trotz laufenden Finanzierungsplan / Leasing auf die Plattform Stellen?

Massgebend ist der Finanzierungs- Leasingvertrag der Bank. Es steht in der Verantwortung des Vermieters dies zu prüfen.

Dürfen Lernfahrer mein Motorrad mieten?

Da die Haftung unserer Versicherung für Lernfahrer nicht gedeckt wird, dürfen Private Halter eines Motorrads über unsere Sharing-Plattform nicht an Lernfahrer vermieten. Jedoch bieten mehrere Unternehmern auf unserer Plattform explizit Motorräder für Lernfahrer an.

Was geschieht bei einer Geschwindigkeitsübertretung oder anderen Bussen?

Sollte der Mieter während der Mietzeit mit dem Motorrad eine Busse erhalten haben, so ist selbstverständlich auch der Mieter dafür verantwortlich diese zu begleichen.  Solltest du als Vermieter den Bussgeldbescheid per Post nach Hause erhalten, kannst du auf der Rückseite den Lenker angeben und dies der zuständigen Behörde zukommen lassen. Viele Behörden bieten bereits eine Onlinemeldung des verantwortlichen Lenkers an. Für Rückfragen der Behörde, darf der Vermieter RIBE als Auskunftsstelle angeben.

Wie wahrscheindlich ist es , dass mein Motorrad gemietet wird?

Unsere Community wächst täglich! Ein vollständiges Motorrad Profil, einen angemessenen Tagesmietpreis sowie gute und ansprechende Fotos deines Bikes erhöhen die Chancen auf eine Buchung.

Was tun in einem seltenen Fall eines Schadens?

Bei einer Vermietung eines Motorrads, füllen Mieter und Vermieter gemeinsam ein Übernahme- und Rückgabeprotokoll aus. Beim Fall eines Schadens, dokumentiert der Vermieter dies auf dem Rücknahmeprotokoll, mitsamt qualitativen Fotos. Anschliessend kontaktiert der Vermieter uns via Telefon oder Mail und wir Regeln den Rest mit unserem Versicherungspartner. Die Private Versicherung des Halter des Motorrades haftet dabei nicht.

Wie läuft das mit der Versicherung?

Dein Motorrad wird während der Vermietdauer durch unser Versicherungspartner *Helvetia* Vollkasko versichert. Deine private Motorradversicherung haftet dabei nicht und du hast kein Risiko, die Schadensabwicklung läuft zwischen RIBE und Helvetia.

Wie hoch ist der Selbstbehalt für den Mieter beim Schadenfall?

Kaskoschaden: 1'000 CHF
Teilkasko: 500.- CHF
Haftpflicht: 500.- CHF

Was tun bei einem Schaden?

Bei einer Vermietung eines Motorrads, füllen Mieter und Vermieter gemeinsam ein Übernahme- und Rückgabeprotokoll aus. Beim Fall eines Schadens, dokumentiert der Vermieter dies auf dem Rücknahmeprotokoll, mitsamt qualitativen Fotos. Anschliessend kontaktiert der Vermieter uns via Telefon oder Mail und wir Regeln den Rest mit unserem Versicherungspartner. Die Private Versicherung des Halter des Motorrades haftet dabei nicht.

Was tun wenn das Motorrad nicht mehr zurück kommt?

Bei einer groben Überschreitung der abgemachten Rückgabezeit, muss der Vermieter uns telefonisch kontaktieren. Wir nehmen unverzüglich Kontakt mit den Mieter auf und entscheiden  ab wann die Polizei involviert wird.

Ich habe eine Panne, was muss ich nun tun?

Als Mieter hast du einen 24/7 Pannenassistance und ein Ersatzmotorrad inklusive.   Kontaktiere folgende Telefonnr.: +41 58 280 30 00 und gib folgende Policen Nr. an: 7.285.914  Melde dich bei uns via Telefon, Whatsapp oder Email.

Wie läuft der Zahlungsprozess bei RIBE ab?

Wenn der Mieter eine Mietanfrage stellt, wird auf dessen Zahlungsmittel eine Reservation des entsprechenden Betrags vorgenommen. Eine Reservation heisst, dass der Betrag für maximal 48 Stunden reserviert, aber noch nicht abgebucht wird. Der Betrag wird nur dann abgebucht, wenn der Vermieter die Mietanfrage bestätigt. Lehnt dieser die Mietanfrage ab oder lässt sie verfallen (wenn er also innert 48 Stunden nicht reagiert), wird die Reservation automatisch wieder gelöscht. Je nach Zahlungsdienstleister kann diese Rückbuchung erst nach ein paar Werktagen ersichtlich sein. Dem Vermieter wird automatisch am Ende des Monats, sein Guthaben von den Vermietungen des gesamten Monats vergütet.

Wie und wann bezahle ich meine Miete?

Am Ende des Buchungsprozesses hast du die Möglichkeit mit Kreditkarte oder Twint zu bezahlen. Der Betrag wird maximal 48 Stunden reserviert, bis der Vermieter deine Buchung beantwortet oder nicht reagiert. Nur bei akzeptierter Mietanfrage, wird der Betrag abgebucht.

Mein Motorrad wurde gebucht, wann erhalte ich mein Geld?

Ende des Monats erhält der Vermieter eine Übersicht mit all seinen Buchungen und der resultierende Betrag wird ihm danach direkt auf sein Konto überwiesen.

Meine Mietanfrage wurde nicht akzeptiert, wann bekomme ich mein Geld zurück?

Bei einer Mietanfrage wird der Betrag NUR reserviert und nicht abgebucht. Wenn der Vermieter die Anfrage ablehnt, wird die Reservation automatisch gelöscht.  Je nach Zahlungsdienstleister kann diese Rückbuchung erst nach ein paar Werktagen ersichtlich sein.  Für konkrete Fragen, wende dich direkt an dein Zahlungsdienstleister.  

Wer zahlt was?

Der Mieter zahlt RIBE, sobald seine Mietanfrage akzeptiert wurde. RIBE zahlt den definierten Mietpreis an den Vermieter, nachdem die Vermietung abgeschlossen wurde. Die restlichen 20% gehen als Provision an RIBE. Diese ermöglicht es uns, die Plattform zu betreiben, den Kundensupport zu gewährleisten, den Zahlungsverkehr sicher abzuwickeln und unsere Sharing Mission voranzutreiben. Der Mieter zahlt zusätzlich zum Mietbetrag eine Versicherungsgebühr - damit ist eine sichere Fahrt garantiert.